Bilder SEO eigene Webfotos

Einmalig Strand Wellen Kellenhusen
Eigenes Webfoto - Kellenhusen 2013

SEO mit Bildern

Bilder-SEO Webfotos für Webseiten

SEO und Bilder

Optimierte Bilder auf Webseiten liefern wichtige Ranking-Kriterien. Die Bilder senden wichtige Signale und Suchbegriffe zum Thema. Zum Text passende Bilder machen den Leser neugierig. Der erste Eindruck einer Webseite mit einer attraktiven Bildaussage weckt das Interesse an weiteren Informationen. Schließlich kommen Webtexte mit Bildern am schnellsten beim User an. Dabei spielen für Suchmaschinen optimierte Bilder eine erstrangige Rolle.

Einfallslose Stockfotos

Seit über zehn Jahren werden Websites mit langweiligen Fotos geschmückt. Viele Websites auf CMS-Basis (wie etwa WordPress, Typo3, Drupal oder Joomla!) sind damit überladen.Sie erzeugen kaum noch Aufmerksamkeit beim User. Für eine kompakte informative Firmenpräsenz mit etwa zwanzig Seiten sind klassisches HTML, CSS und eigene Web-Fotos immer besser. Eigene Web-Fotos haben realen Mehrwert gegenüber millionenfach genutzten Stockfotos.

Webfotos Firmenpräsenz

Statische Webseiten haben die kürzesten Ladezeiten und sind sicher gegen Hacker-Angriffe. Viele Unternehmen nutzen einfache Websites mit Bildern als Webvisitenkarte.Bildbearbeitung, Kompression und Einstellungen des Apache Webservers sichern kurze Ladezeiten mit allen modernen Browsern. Komplexe Funktionen wie Kontaktformulare und Rechentools schaffen dabei nutzerfreundliche Interaktionen.

Webpräsenz Fotos Motive

Eigene Bilder Wirkung Urheberrecht

Meine Fotos dienen als Rohfassung für Bilder mit eigener Handschrift. Als Urheber habe ich das absolute Nutzungsrecht. Nach digitaler Bearbeitung entstehen aus diesen Unikaten einmalige und rechtssichere Bilder.

Die Wirkung von Webfotos ist in der Regel am besten, wenn sie nicht den vollen Bildinhalt darstellen.
Ich wähle dazu ein ansprechendes Motiv für einen Bildausschnitt aus. Der Ausschnitt bewirkt dann eine ganz andere Spannung und Bildaussage. Mit Ausschnitten erreicht man mehr Aufmerksamkeit und Individualität.

Ausdrucksvolle Bilder vermitteln intuitiv auch Inhalte. Hierzu eignen sich meist klare und einfache Bilder. Diese sollen nicht mit mehreren Motiven überlastet sein.

Die Bildaussage und das Motiv stehen bei der Auswahl an erster Stelle. Die Bildersprache wirkt spontan und intuitiv auf den User. Es sind oft kleine Details, die wichtig sind. Kleine Dinge bringen oft große Wirkung.

Bilder im Großformat nimmt der Leser entschieden besser wahr und sie bleiben deutlicher im Gedächtnis. Zum Inhalt passende einmalige Bilder beeinflussen wesentlich den Erfolg einer Website.

Zu jedem Bild gehören eine Bildlegende, ein Alternativtext (alt-Attribut) und ein Titeltext (title-Tag). Der umgebende Text soll inhaltlich inklusive Keywords zum Bild passen.

Einmalig - Webfotos mit Smartphone

Svatopluk I.
Svatopluk I. - Reiterstandbild Burg Bratislava

Selber fotografieren

Fotoapparat oder Smartphone - was ist besser? Die beste Kamera für Webfotos ist die, die ich immer dabei habe. So nutze ich jede Gelegenheit für einen schnellen Schnappschuss mit meinem Smartphone. Ich weiß ja nie, ob und wie ein Foto brauchbar ist.

Es gibt überall auf den ersten Blick unscheinbare, aber gut geeignete Motive. Mit Beharrlichkeit, Kreativität und Liebe zur Fotografie stellen sich bald Erfolge ein.

Fotografieren von Menschen wird leicht als aggressiver Akt empfunden. Was man fotografieren darf und was nicht, ist nicht nur eine Frage der Legalität. Vor allem in fremden Kulturen ist das Auftreten des Fotografen zu überlegen.

Bessere Webfotos erreicht man meist im Querformat. Das Bildformat wirkt sich entscheidend auf die Bildgestaltung aus. Denken Sie auch an den goldenen Schnitt! Nach einer alten Fotografenregel soll das Hauptmotiv nicht in der Bildmitte liegen. So wirkt das Bild harmonischer.